Christoph Rüther
Starke Geste der Geschlossenheit: 100 % für Christoph Rüther als neuer CDU-Landratskandidat

Mit einer starken Geste der Geschlossenheit hat der CDU-Kreisvorstand gestern Abend in einer Videokonferenz ein einstimmiges Votum für die Kandidatur von Christoph Rüther als Landratskandidat in der Nachfolge von Manfred Müller abgegeben. Aus gesundheitlichen Gründen hatte Manfred Müller, der im Februar vom CDU-Kreisvorstand noch als Kandidat nominiert worden war, überraschend in der vergangenen Woche seinen Verzicht erklärt. 

Christoph Rüther, amtierender Kreisvorsitzender der CDU und Bürgermeister von Bad Wünnenberg stand im Kreisvorstand als einziger Kandidat zur Wahl. Er bedankte sich nach dem Votum für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und nannte einige Kernpunkte für den Wahlkampf, allen voran die Zukunft des Flughafens, eine verbesserte Kommunikation zwischen den Kommunen, die Aufarbeitung der Corona-Folgen und den Ausbau des Radwegenetzes. Digitalisierung in den Rathäusern und der Bau von Rettungswachen sind weitere Programmpunkte.

Im CDU-Kreisvorstand drückten die Vertreter aller Stadt- und Kreisverbände ihre volle Unterstützung für Rüther im Wahlkampf aus.

Er habe sich seine Kandidatur sehr wohl überlegt, betonte Rüther. Er wisse seine Familie hinter sich und wisse auch um das Risiko, das er persönlich eingehe, wenn er sich ums Landratsamt bewerbe und damit eine weitere Amtszeit als Bürgermeister von Bad Wünnenberg aufgebe. 

In der Mitgliederversammlung, die voraussichtlich am 17. Juni stattfindet, stimmen die Mitglieder aus den Stadt- und Gemeindeverbänden über den Vorschlag des Kreisvorstandes und damit über die Kandidatur von Christoph Rüther ab.

union_magazim_7903
ovs_banner

Banner CDU Deutschland