Biologische Station

Zu einem Informationsaustausch besuchten Mitglieder des CDU-Kreisvorstands und der CDU- Kreistagsfraktion jetzt die Biologische Station in Ostenland sowie die dazugehörige Heidschnuckenschäferei in Hövelhof.

Peter Rüther, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender, erläuterte den Besuchern anhand praktischer Beispiele das große Aufgabenspektrum an Naturschutzarbeit wie z.B. praktische Landschaftspflege, Artenschutz, Beratungsleistungen, wissenschaftliche Fachgutachten etc. Auf die vielfältigen Umweltbildungsangebote, Kurse und Seminare für interessierte Bürger wies Aufsichtsratsmitglied Christoph Schön ergänzend hin.

Peter Rüther unterstrich gerne die intensive vertrauensvolle Kooperation mit dem Kreis Paderborn aber auch u. a. mit der Landwirtschaft, Heimatvereinen, Projektförderern aus Land, Bund und EU. Besonders im Blick der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biologischen Station sind derzeit Feldvögel wie der Kiebitz, Wiesenvögel wie der Große Brachvogel, der Rotmilan, Fledermäuse und verschiedene Insektengruppen. Die im Laufe eines Jahres gesammelten Daten der Ornithologischen Arbeitsgruppe des Vereins werden in einem Jahresbericht zusammengefasst und der Bevölkerung zur Verfügung gestellt.

Die Heidschnuckenschäferei mit zurzeit ca. 450 Schafen und 300 neu geborenen Lämmern sorgt mit professionellem Fachpersonal u. a. für den Erhalt der Kultur - und Heidelandschaft in der Senne. Durch ständigen Verbiss von Strauchwerk wird der Verbuschung vorgebeugt, so dass die Heideflächen als identitätsbestimmendes Landschaftsbild und kulturelle Besonderheit der Senne erhalten bleiben.

Die CDU-Kreisvorsitzende Corinna Rotte zeigte sich begeistert und beeindruckt von der Informationsvielfalt und dem Umfang an fachlicher Kompetenz: „Die Biologische Station leistet einen wertvollen Beitrag für den Natur- und Artenschutz in unserem Kreis. Daher werden wir sie weiterhin sehr gerne, auch als Beitrag zu unserer kulturellen Identität, in unserer Region zielführend unterstützen.“ Diesem Votum schlossen sich der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Hanswalther Lüttgens, MdL Bernhard Hoppe- Biermeyer sowie alle weiteren Teilnehmer ausdrücklich an. Auch die finanzielle Absicherung der Biologischen Station zur kontinuierlichen Weiterentwicklung wird von allen Besuchern gerne unterstützt.


Der Jahresbericht für 2021 der Biologischen Station ist online einsehbar:
www.bs-paderborn-senne.de

Foto (v. l. n. r.):

Bernhard Hoppe-Biermeyer, Annika Vüllers, Corinna Rotte, Andrea Klausing, Peter Rüther, Christoph Schön, Wolfgang Böltner, Bernhard Wissing, Hanswalther Lüttgens, Thorsten Jakobsmeyer, Erhard Kurzbuch, Kevin Gniosdorz

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
11
15
17
18
19
20
24
27
28

cdu journal 3-22

ovs_banner